Und das sagen unsere Mitarbeiter

Wertschätzung, ein namhaftes Unternehmen und sichere Arbeitsplätze

 

Wir haben gefragt und unsere Mitarbeiter haben geantwortet. Erfahren Sie hier mehr zu möglichen beruflichen Werdegängen bei der protec, und warum sich aus Sicht unserer Mitarbeiter eine Bewerbung bei uns lohnt.

Melanie Ribbentrop
Dienstgruppenleiterin ÖPNV
„Ich bin bei der protec erwachsen geworden“
Beschreiben Sie Ihre Entwicklung bei der protec:

Ich kann mich genau an meinen ersten Einsatz erinnern. 28.08.2002, Hannover 96 Heimspiel, AWD Arena. Damals war ich als geringfügig Beschäftigte im Ordnungsdienst Hannover 96 angestellt. Anschließend habe ich als erste Frau überhaupt die Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit absolviert und bin mittlerweile seit 15 Jahren für die protec tätig. Heute bin ich Dienstgruppenleiterin für den ÖPNV. Auch persönlich habe ich mich weiterentwickelt. Ich bin bei der protec erwachsen geworden. Sowohl meine berufliche als auch meine persönliche Entwicklung geben mir eine innere Zufriedenheit.

Was muss man mitbringen bei der protec?

Hier ist kein Tag wie jeder andere. Ich denke, das beschreibt die wichtigste Eigenschaft, die man bei uns braucht, am besten. Flexibilität ist hier so wichtig, weil man Tag täglich mit neuen Aufgaben und vielen neuen Charakteren konfrontiert wird. Außerdem sollte man teamfähig sein, da man hier nur als Gemeinschaft zu einem guten Ergebnis kommen kann.

Was motiviert Sie, bei der protec zu bleiben?

Wir sind ein verrückter, zusammengewürfelter Haufen. Ich freue mich jeden Tag zur Arbeit zu kommen. Ich spüre hier große Wertschätzung und ein großes Vertrauen von allen Seiten. Bei der protec gibt es für jeden Mitarbeiter einen Raum für berufliche Entwicklung, wenn man dafür bereit ist und sich auch entwickeln möchte.

Sebastian Kandziora
Objektleiter FMR
„Die protec bietet sichere Arbeitsplätze“
Beschreiben Sie Ihre Entwicklung bei der protec:

Ich habe den Bereich Reinigung von der Pike auf kennengelernt. 2013 habe ich  bei der Haltestellenreinigung angefangen und habe mich nach einiger Zeit intern auf eine Stelle beworben. Heute bin ich als Objektleiter FMR für die Fahrzeuginnenreinigung verantwortlich.  Seit Frühjahr 2017 bin ich außerdem Fachwirt für Reinigungs- und Hygienemanagement.

Was motiviert Sie bei der protec zu bleiben?

Ich habe hier ein großes Vertrauensgefühl, da ich meine Arbeit selbstständig und eigenverantwortlich ausüben kann. Das motiviert mich jeden Tag. Außerdem kann man sich jederzeit auf die Kollegen verlassen und ihnen Aufgaben übertragen, ohne dass schlechte Stimmung aufkommt.

Warum sollte man sich bei der protec bewerben?

Wenn man sich vor Augen führt, wie sich die wirtschaftliche Lage von der protec in den letzten Jahren entwickelt hat, gibt einem das ein gutes Gefühl für die Zukunft. Man hat einen sicheren Arbeitsplatz. Außerdem ist die protec ständig darum bemüht sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren, indem das Unternehmen z.B. auch außertarifliche Zulagen zum Stundenlohn anbietet was natürlich ein weiterer Faktor ist die protec als Arbeitgeber zu empfehlen.

Patrick Schindler
Dienstgruppenleitung Kunde KRH
„Die protec ist nicht einfach nur irgendeine Sicherheitsfirma“
Beschreiben Sie Ihre Entwicklung bei der protec:

Mein erster Einsatz war 2000 bei einem Rocky-Kampf als geringfügig Beschäftigter. Heute bin ich nach mehreren Stationen Dienstgruppenleiter für den Kunden Klinikum Region Hannover. Zudem hat sich meine Persönlichkeit bei der protec so entwickelt, dass ich auch privat davon profitieren kann. So halte ich in meiner Freizeit regelmäßig Vorträge in meinem Angelverein und unterrichte angehende Fischereischeinbesitzer. Das konnte ich mir vor meiner Zeit bei der protec nicht vorstellen.

Was motiviert Sie bei der protec zu bleiben?

Hier stimmt einfach das Komplettpaket. Ich komme gern zur Arbeit und fahre mit einem guten Gefühl wieder nach Hause. Hier herrscht ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Wenn ich z. B. mal länger bleiben muss, weiß ich, dass ich auch etwas dafür zurückbekomme.

Warum sollte man sich bei der protec bewerben?

Die protec wird nicht einfach nur als Sicherheitsfirma wahrgenommen, sondern hat sich über die Jahre einen Namen gemacht. Hinzu kommen eine gute Bezahlung und geregelte Arbeitszeiten, die einem Planungssicherheit geben.